Bestimme den Klang von smart:comp 2

Juli 27, 2022 | Tutorial

Wir haben smart:comp 2 so entwickelt, dass er den Bedürfnissen von Produzent*innen entspricht, die eine Vorliebe für transparenten Klang haben, als auch für jene, die experimentierfreudige Sounddesigner*innen sind – und für jeden dazwischen. Wir zeigen dir, wie du den Klang des Kompressors mit dem Style-Regler und dem Attack und Release Shaper einstellen kannst, damit er deinen Präferenzen entspricht.

smart:comp 2 bietet eine ganze Reihe an Features, mit denen du deinen Sound perfektionieren kannst – und das mit nur ein paar wenigen Handgriffen.

Teste smart:comp 2 für 30 Tage

Schau dir dieses Tutorial oder den Überblick weiter unten an, um mehr über die Bedienung von smart:comp 2‘s Style-Regler und Attack und Release Shaper zu erfahren. Lade dir für weitere Informationen das smart:comp 2 Manual herunter.

Überblick

Über den Style-Regler kannst du entweder „clean“ für einen transparenten, subtilen Sound oder „dirty“ für einen tighten, warmen und punchy Klang einstellen, oder eine beliebige Mischung aus beidem wählen.

Für diesen Drum-Loop sorgt eine Style-Einstellung, die in Richtung „dirty“ geht, für einen punchy und präsenten Sound. Eine Attack-Zeit von 50 ms, lässt den Break voll klingen, ohne die Transienten des Signals zu zerstören.

 

Das Einstellen einer kurzen Release-Zeit verhindert, dass die Gain-Reduction auf den nächsten Schlag einwirkt. So kann die Lebendigkeit des Signals erhalten bleiben.

 

Mit dem Attack- und Release Shaper von smart:comp 2 kannst du steuern, wie Attack und Release vom Kompressor angewendet werden. In der Grundeinstellung wird die Kompression linear ein- oder ausgeblendet.

 

Diese Einstellung wendet die Kompression zu Beginn der Attack-Zeit sehr schnell an und pendelt sich dann ein. Mit dieser Einstellung werden Transienten stark komprimiert, wodurch sie gut zur Steuerung von Drum-Transienten geeignet ist.

 

Mit dieser Einstellung wird die Kompression ziemlich langsam angewendet, was zu einem smoothen Klang führt. Sie eignet sich gut für melodische Signale wie Gesang.