Die ml:mio macht Universal Audio Live Rack universeller

September 13, 2018 | Case Story

Mit Universal Audio Hard- und Software hat man die legendärsten Hardware Effektprozessoren der Welt direkt unter seinem Mauszeiger. Die neuen UAD-2 Live Rack erlauben es im Bühnen- und Konzerteinsatz über MADI „near-zero latency“ UAD Effekte zu verwenden. ml:mio bringt mehr Konnektivität.

UAD-2 Live Rack ist ein robuster 16-Kanal MADI Effektprozessor für Live-Sound-Anwendungen. Für den harten Alltag in Live-Sound-Anwendungen ausgelegt – Engineers können bis zu vier UAD-2 Live Racks zu einem System mit maximal 64 MADI-Kanälen zur Signalbearbeitung über Daisy Chaining kaskadieren.

Das UAD-2 Live Rack ist mit optischen Ein- und Ausgängen ausgestattet. Um die Lücke zu Pulten mit BNC oder TP Anschlüssen zu schließen, verwenden und empfehlen UAD Techniker auf der ganzen Welt die ml:mio – den MADI Router/Konverter/Splitter von sonible. Die sonible ml:mio sorgt dafür, dass die UAD-2 Live Racks mit allen MADI Geräten sprechen können, egal mit welchen Anschlüsse sie ausgestattet sind. Die bittransparente Weitergabe des Signals ermöglich maximale Kompatibilität.

„No other device makes it so easy to bridge the gap between different MADI formats and connectors.“

This is how to set the ml:mio so the UAD-2 Live Racks can communicate with MADI BNC mixing desks

Mithilfe der ml:mio ist es nicht nur möglich, die Kompatibilität des UAD-2 Live Rack massiv zu erhöhen. Das Splitten des Signals erlaubt auch die zusätzliche Einbindung von Geräten wie Recorder oder In-Ear Monitoring Systeme.

Dieses Signalfluss Grafik zeigt euch überblicksmäßig die Möglichkeiten die sich aus der Kombination von UAD-2 Live Racks und der sonible ml:mio ergeben:

With this setup UAD-2 Live Racks that offer optical outputs can communicate with BNC mixing desks