Erste Schritte mit smart:EQ live: Profile

Dezember 5, 2017 | Tutorial

smart:EQ live bietet einzigartige Möglichkeiten, euren (live) Mix zu gestalten. Profile bieten einen komfortablen Ausgangspunkt. Der grundlegende Sound steht innerhalb weniger Sekunden und ihr könnt mit dem Fine-Tuning beginnen.

Das latenzfreie Plug-in besitzt für unterschiedliche Instrumente Profile an, die den Algorithmus auf die spezifischen Eigenschaften unterschiedlicher Klangquellen vorbereiten.

Im folgenden Video zeigen wir anhand der folgenden Beispiele, wie man Profile mit smart:EQ live richtig einsetzt:

  • Gitarre (Wechsel zwischen clean und verzerrt)
  • Bassgitarre
  • Stimme (weiblich, gesprochen und gesungen)
  • Drumset (Kick, Snare, Toms, Cymbals)

 

Verwandte Artikel

Basistipps und Tricks für Fortgeschrittene: Der smart:EQ live User Guide

In diesem User Guide zeigen wir euch die wichtigsten Funktionen und Einsatzgebiete von smart:EQ live anhand ein paar kurzer Tutorials.

Read more

Kontrolliere Vocals mit Threshold und Adaptionsgeschwindigkeit

Adaptiere die Reaktionsgeschwindigkeit von smart:EQ live und reguliere die Empfindlichkeit des Algorithmus.

Read more

Perfekte Sprachverständlichkeit mit smart:EQ live

Ungeplantes Wechseln zwischen Sprechern oder ausfallende Mikrofone. Was auch immer auf der Bühne passiert, smart:EQ live steht dir unterstützend zur Seite.

Read more